Beschreibung:

Länge: 30 cm
Gewicht: 120-130 g

 

Männchen: orangegelb, Stirn, Wangen, Bauch, Hinterrücken und Bürzel orangerot. Flügel gelb, Armschwingen teilweise grün, Handschwingen dunkelblau. Unterschwanzdecken grün mit etwas gelb, Schwanzfedern auf der Oberseite oliv, auf der Unterseite dunkeloliv. Schnabel dunkelgrau, nackter Augenring weißlich,  Iris dunkelbraun, Beine grau.

 

Weibchen: wie Männchen

 

Jungvögel: Brust orange, Restgefieder gelb mit grün durchsetzt. Volle Ausfärbung mit etwa 7-9 Monaten.

 

Ringgröße: 6,5 mm Ø

 

Zucht: Während der Brutzeit müssen Sonnensittiche paarweise gehalten werden, da sie sehr aggressiv gegenüber anderen Papageienvögeln und auch dem Halter reagieren.

Brut in dickwandigem Nistkasten oder dickwandiger Bruthöhle. Da der Boden oft angenagt wird empfiehlt es sich, ihn ggf. zu verstärken bzw. einen zweiten Boden einzulegen. Das Weibchen brütet alleine, das Männchen hält in der Nähe Wache. In der Nacht hält es sich ebenfalls im Nistkasten auf. Die Jungen werden von beiden Eltern gefüttert. Nistkastenkontrollen sollten vorsichtig vorgenommen werden, Gelege oder auch Jungvögel könnten unter Umständen verlassen werden.